Folge der Sägebörse auf Twitter Die Sägebörse auf Facebook Die Sägebörse auf LinkedIn

Herzlich willkommen bei der Sägebörse

Keine andere spanabhebende Technik kann auf eine so lange Erfahrung zurückgreifen wie das Sägen. Gesägt wird seit annähernd 10.000 Jahren, wie archäologische Funde beweisen. Trotzdem steht das Sägen immer wieder im Schatten anderer spanabhebender Techniken. Wir von der Sägebörse sind der Meinung: das muss nicht sein.

In unserem redaktionellen Teil finden Sie ständig neue Informationen über alle Arten von Sägeautomaten. Darunter verstehen wir nicht nur die traditionellen Formen der Bügelsäge, Kreissäge oder Bandsäge als Gehrungssäge, als Halbautomat, als Automat oder als Einzelschnittmaschine, sondern auch verwandte Techniken wie Lasern oder Abscheren. Dies gilt für neue genauso wie für gebrauchte Maschinen.

Um die Flut der Informationen zu kanalisieren unterscheiden wir in folgende Kategorien:

Im unten folgenden Eingangsteil der Sägebörse finden Sie seit jeher die redaktionellen Beiträge. Hier stehen chronologisch geordnet, alle eintreffenden Neuheiten in Text und Bild. Und das seit 2001.

Um nicht nur das neueste Produkt im Auge zu haben, sondern auch auf bekannte, erprobte und bewährte Maschinen und Werkzeuge hinzuweisen, haben wir den Showroom für Produkte eingerichtet. (Zur Showroom Produkte...)

Um den weit über 500 Firmen unserer Branche die Möglichkeit zu geben sich kurz einmal unseren Lesern vorzustellen, gibt es heute den Showroom Firmen. In diesem Forum finden Sie dann alle von dieser Firma genutzten Darstellungsformen auf der Sägebörse. Dort erwartet Sie eine spannende Reise durch Tätigkeitsbereiche, Produkte, Videos, Links, PDF´s und redaktionelle Beiträge über einzelne Firmen. (Zur Showroom Firmen...)

Wir informieren aber auch über die Werkzeuge wie Sägeblätter, Sägebänder (Bandsägeblätter), Bügelsägeblätter, Handsägeblätter, Lochsägen und Hilfsstoffe wie zum Beispiel Kühlmittel und Schmierstoffe. Um einen allumfassenden Querschnitt über die Vielfalt unserer Branche zu bieten, finden Sie auch Hinweise auf Dienstleister wie Schärfdienste zum Nachschärfen von Sägeblättern oder Hersteller von Sägeblattschärfmaschinen, Maschinen zum Spannen, Richten und Prüfen von Blättern oder Lohnsägereien bis hin zur weiteren Anarbeitung.

Und damit nicht genug. Unsere Branche ist der Anfang eines jeden Fertigungsprozesses und somit einer Vielzahl von anderen Branchen zwangsläufig verbunden und mit Baugruppen anderer Hersteller verknüpft. Auch über diese Anlagen berichten wir hier: wie zum Beispiel über Rollenbahnen, Anschlagsysteme, Lagersysteme Und Prozesse wie Bürstenentgraten, Sandstrahlen, Trowalisieren und Waschen. Selbst Messwerkzeuge oder den passenden Stahlhändler können Sie bei uns finden.

SägeManagement Stefan Motte

Kaltenbach.Solutions erhält Siegel „Top 100“ als Top-Innovator

Der Smart-Factory-Spezialist Kaltenbach.Solutions aus Freiburg wurde von einer unabhängigen Jury als Top-Innovator ausgezeichnet. Das renommierte Siegel „Top 100“ wird jährlich an besonders zukunftsweisende mittelständische deutsche Unternehmen verliehen. Die Kaltenbach.Solutions überzeugte die Fachjury in allen geprüften Kategorien und erhält die Auszeichnung zum ersten Mal. Seit 1993 führt der Ausrichter compamedia den Innovationswettbewerb „Top 100“ durch; die wissenschaftliche Leitung liegt bei Innovationsforscher Dr. Nikolaus Franke. Gemeinsam mit seinem Team von der Universität Wien überprüft er die Innovationskraft der teilnehmenden Unternehmen anhand umfangreicher Kriterien aus den Kategorien innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisationen sowie Außenorientierung und Innovationserfolg. Insbesondere in den Bereichen Innovationserfolg, Außenorientierung und Top-Management konnte die Kaltenbach.Solutions überzeugen und gehört somit zum ersten Mal zu den Top-Innovatoren in der Größenklasse bis fünfzig Mitarbeiter. Die offizielle Preisverleihung wird am 28. Juni im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Weimar unter Mitwirkung von Ranga Yogeshwar stattfinden, der den Wettbewerb seit zwölf Jahren als Mentor unterstützt. Die Kaltenbach.Solutions freut sich über die Auszeichnung, die sie als Bestätigung für ihre kontinuierliche Innovationsarbeit sieht, und bedankt sich bei allen Kunden und Partnern, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

KASTO Maschinenbau GmbH & Co KG

Widerspenstige Metalle zähmen: kein Problem für KASTO-Sägen

Mehr Kapazität, kürzere Schnittzeiten und präzise Schneidergebnisse: Der Metallfachhändler Langley Alloys war auf der Suche nach einer effizienteren Sägetechnik. Das Ergebnis: Bandsägen von KASTO, mit denen das britische Unternehmen auch schwer zu schneidende Metalle bearbeiten kann. Der Anwender – Langley Alloys kennt sich aus mit Materialien, die in der Branche als „schwierig“ gelten. Das Unternehmen aus Newcastle vertreibt Stangen, Rohre und Bleche aus Hochleistungsmetallen, ist aber auch als Komponentenhersteller tätig. 70 Mitarbeitende kümmern sich um den Zuschnitt von Duplex- oder Superduplex-Edelstählen, hochfesten austenitischen Edelstählen, Kupfer-Nickel- und Nickelbasislegierungen. Kunden aus unterschiedlichen Branchen vertrauen auf Präzision, Zuverlässigkeit und Expertise des Fachhändlers. Das Spektrum reicht von kleinen Werkstätten über die Automobilindustrie bis hin zum großen Stahlbauer für Brücken, Industriegebäude oder Schiffe. Die Herausforderung – Die Sägeflotte von Langley Alloys stieß nach zehn Jahren an ihre Grenzen, eine Kapazitätserweiterung war mit den vorhandenen Maschinen nicht möglich. Zudem verhinderte der Platzmangel in der Fertigungshalle, weitere Bandsägen anzuschaffen. Der Spezialist hatte klare Vorstellungen von seiner neuen Sägelösung: Auf jeden Fall sollte der Einsatz von Hartmetallbändern möglich sein, um kürzere Schnittzeiten für größere Bestände an Nickellegierungen zu erreichen. Mit dieser Idee trat Langley Alloys an die britische Niederlassung von KASTO in Milton Keynes heran, um mögliche Optionen zu diskutieren. Die Lösung – Seit mehreren Jahren bearbeiten Bandsägen der Baureihen KASTOtec AC 4, KASTOwin A 4.6 und KASTOwin pro AC 5.6 die schwer zu schneidenden Metalle. Langley Alloys erhöhte die Schnittkapazität und die -präzision deutlich – ohne aufwändige Überwachung. Dank der verbesserten CNC-Steuerung der KASTO-Sägemaschinen können die Mitarbeitenden die unterschiedlichen Sägeaufträge schneller ausführen, da die Sägen die Geschwindigkeit und den Vorschub für jeden Auftrag automatisch einstellen. Die KASTO-Sägen erledigen sämtliche Aufträge bei Langley Alloys nahezu reibungslos. Und sollte es Probleme geben, ist das Team der britischen Niederlassung jederzeit schnell vor Ort, um diese zu warten oder instand zu halten. Seit dem Kauf der allerersten KASTO-Säge vor sechs Jahren hat der Metallspezialist acht KASTO-Maschinen im täglichen Einsatz – und bald kommen weitere hinzu. Das Fazit – „Die Bandsägen von KASTO sind ideal, um unsere schwierigen Materialien zu schneiden. Hier wollten wir effizienter werden und das ist uns gelungen“, begründet Geschäftsführer Rodney Rice die Entscheidung.

Trumpf Gruppe

TRUMPF erleichtert den Einstieg ins vollautomatische Biegen

Die TruBend Cell 5000 Lean Edition kann bis zu acht Stunden automatisiert durcharbeiten // Für alle Unternehmen geeignet, die ins automatisierte Biegen einsteigen wollen. Ditzingen/Stuttgart, 2. November 2023 – Auf der Blechexpo stellt TRUMPF mit der TruBend Cell 5000 Lean Edition eine neue automatisierte Biegezelle für das mittlere Preissegment vor. Je nach Bauteilgeometrie kann die Maschine rund acht Stunden durcharbeiten, ohne dass ein Mitarbeiter anwesend sein muss. Das wirkt dem Fachkräftemangel entgegen. „Automatisierung gehört zu den wichtigsten Zukunftstrends beim Biegen. Mit der TruBend Cell 5000 Lean Editionbieten wir Anwendern mit begrenztem Investitionsbudget eine Lösung an, um ins automatisierte Biegen einzusteigen und ihre Fertigung wettbewerbsfähig aufzustellen. Damit kann TRUMPF jedem Kunden ein passendes Angebot machen“, sagt Simon Hiebl, Leiter Produktmanagement Premium und Systeme Biegen bei TRUMPF. Bei der neuen TruBend Cell 5000 Lean Edition haben die TRUMPF Entwickler auf bewährte Hardware und Software des Hochtechnologieunternehmens gesetzt. Beispielsweise kommen der Biegeroboter BendMaster und die Software TruTops Boost zur Programmierung zum Einsatz. Dadurch arbeitet die Biegezelle besonders zuverlässig und produktiv. Das wirkt dem Fachkräftemangel entgegen. Für ein breites Teilespektrum geeignet Das Hochtechnologieunternehmen bietet die TruBend Cell 5000 Lean Edition in zwei Ausstattungsvarianten an – mit und ohne Kleinteilepaket. In der Basisvariante können Unternehmen Teile im A4- bis Europalettenformat bearbeiten. Mit dem Kleinteilepaket lassen sich auch kleine Bauteile, gerade einmal so groß wie eine Visitenkarte, biegen. „Mit diesem breiten Teilespektrum können Anwender einen großen Teil ihrer Aufträge mit nur einer Maschine automatisiert abarbeiten“, sagt Hiebl. Kleine bis mittelgroße Bauteile lassen sich damit sehr gut fertigen, etwa E-Ladesäulen, Schaltschränke und PC-Gehäuse. Mitarbeiter können die Maschine zudem besonders einfach programmieren. Möglich ist das durch die intuitive Nutzeroberfläche der Software TruTops Boost. Das verkürzt die Einarbeitungszeit und Mitarbeiter können ihre Arbeit an der Maschine schneller aufnehmen. Im Innenraum der Biegezelle können Anwenderaußerdem zwei verschiedene Greifer ablegen. Das ermöglicht es, die Maschine schnell, flexibel und automatisch auf ein anderes Bauteil umzustellen. TRUMPF führt die Lösung in beiden Ausstattungsvarianten zur Blechexpo in den Markt ein.

KASTO Maschinenbau GmbH & Co KG

Belieferung mit System

Viele Positionen, geringe Losgrößen – das erfordert flexibles und schnelles Arbeiten. Um den Kunden diese Vorteile bieten zu können, setzt der Stahlhändler Hagelauer Dewald auf ein automatisches Hochregallager von KASTO. Zusammen mit dem Sägezentrum KASTOcenter varioplus 2 kann das Unternehmen dem Trend, Anarbeitungsschritte für Kunden zu übernehmen und Wachstumspotenziale zu generieren, begegnen. Wer bei der Hagelauer Dewald GmbH in Pleidelsheim durch den Bürotrakt das Firmengelände betritt, ahnt nicht, was sich alles in den Gebäuden daneben und dahinter verbirgt. Mit dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Hagelauer und Dewald unter dem Dach der Lottergruppe platzten die Lager- und Produktionshallen aus allen Nähten. Die Geschäftsführung plante daraufhin, auf der limitierten Fläche am Standort Pleidelsheim jeden freien Meter – ob seitlich oder nach oben – für einen Neubau zu nutzen. Jetzt ragt zwischen der Verwaltung und den neuen Fertigungshallen ein 20 Meter hoher Bau hervor, in dem sich ein Hochregallager und ein Sägezentrum befinden. „Obwohl Abriss und Neubau quasi mitten im laufenden Betrieb stattfanden, konnten wir die Fertigung über die komplette Bauzeit aufrechterhalten“, sagt Jörg Bayer stolz. Er ist einer von zwei Geschäftsführern bei Hagelauer Dewald und hat das Projekt „Wachstum“ mitgestaltet und begleitet. Von außen beeindrucken die neuen Hallen durch die raffinierte Erweiterung in alle Richtungen, die Begrünung und die Photovoltaikzellen auf den Dächern. Unter dem Betonfundament für das Hochregallager steckt ebenfalls ein nachhaltiges Konzept: Zusätzlich zur Bodenplatte wurden Pfähle in den Boden gerammt. Diese tragen die schweren Lasten und dienen gleichzeitig als Energiepfähle, indem sie das Erdreich geothermisch nutzen. „Darüber heizen und kühlen wir unser Bürogebäude“, erzählt Jörg Bayer und ergänzt: „Wir legen viel Wert auf Nachhaltigkeit.“ Hochregallager als Herzstück Für das Wachstum des Stahlhändlers ist aber vor allem die „Einrichtung“ in den Hallen entscheidend: Darum hat Hagelauer Dewald den Lager- und Sägetechnik-Spezialisten KASTO Maschinenbau GmbH und Co. KG gebeten. Das Familienunternehmen aus Achern war schon bei den ersten Planungsgesprächen 2019 involviert und hat die statischen Berechnungen für die Dach- und Wandunterkonstruktion sowie auch die statische Berechnung der Bodenlasten für die bauseitige Fundamenterstellung geliefert. „KASTO weiß genau, was und wie gebaut werden muss, um die entsprechende Stabilität für die enormen Gewichte zu schaffen“, sagt Jörg Bayer. Die geforderte Expertise stellte KASTO bereits in den 1990ern mit den ersten Maschinen für Hagelauer unter Beweis. Später kamen ein Lager und mehrere Kreissägen vom Typ KASTOvariospeed C15 dazu, die heute noch gute Dienste leisten. Herzstück des Neubaus ist das Wabenlagersystem UNICOMPACT 3.5. Seine Gesamtlagerkapazität liegt bei fast 14.000 Tonnen – im Endausbau sind 4.000 Kassetten möglich mit jeweils 3,5 Tonnen Lagerkapazität. „Dieses Hochregallager nutzen wir, um Material zu bevorraten und die umliegenden Stationen zu versorgen“, erklärt Jörg Bayer. Die Mitarbeiter kommissionieren dort die Aufträge und erledigen die Anarbeitung durch Sägezuschnitte. Eine Besonderheit des Lagersystems UNICOMPACT in Pleidelsheim ist, dass dieses ebenfalls das angrenzende vollautomatisierte Sägezentrum KASTOcenter varioplus 2 über spezielle Sägekassetten und automatisch verfahrbare Längswagen vollautomatisch und mannlos mit Material versorgt. „Aber nicht nur beim Lager, auch bei den neuen Sägen war KASTO von Anfang an erste Wahl“, betont der Geschäftsführer. Somit konnte KASTO den Prozess von der Rohmateriallagerung über die erste Anarbeitung bis hin zur strukturierten Bereitstellung des angearbeiteten Materials in Ladeträgern in einer Gesamtlösung automatisieren. Sägezentrum für vollautomatische Zuschnitte Mit dem KASTOcenter sowie den beiden vollautomatisch angebundenen Sägemaschinen kann der Stahlhändler die Materialien flexibel und in kurzer Zeit automatisch zusägen. Der KASTOsort-Roboter entnimmt die gesägten Abschnitte aus der Kreissäge – einer KASTOvariospeed SC 18 – und führt diese nach Bedarf einer Entgrateinheit zu. Anschließend sortiert er sie in die Paletten. Die Palettenumlauf-Einheit stellt dem Roboter immer einen genau für das abzusortierende Material passenden Ladungsträger bereit. Außerdem führt das System kontinuierlich volle und leere Behälter im Be- und Entladebereich zu und ab. Ein weiterer Vorteil: Der Roboter versieht die Zuschnitte automatisch mit einem Barcode. So stehen anschließend alle Daten digital zur Verfügung. Sogar die Fertigungspapiere liegen schon auf den Paletten. Die zweite Maschine, eine Bandsäge KASTOtec SC 4, nutzt Hagelauer Dewald für große Abmessungen bis 260 Millimeter Durchmesser. Ein Plattenband positioniert die Abschnitte und schiebt sie auf die gewünschte Ablageposition – entweder auf eine geschlossene Tischfläche oder auf Paletten. Kunden fordern Flexibilität und Schnelligkeit „Für uns ist das KASTO-Sägezentrum ideal, weil es perfekt zu unserem positionsgetriebenen Geschäft passt“, erklärt Jörg Bayer. Mit 100.000 Positionen und 2,5 Millionen Sägezuschnitten pro Jahr ist beim Stahlhändler größtmögliche Flexibilität und Schnelligkeit gefordert. Er lässt keinen Zweifel aufkommen, dass sich die Investition in das KASTOcenter varioplus 2 in jeder Hinsicht gelohnt hat: „Die Kunden bekommen von uns genau das Material, das sie brauchen. Das spart zum einen Lagerplatz, und zum anderen müssen sich deren gut bezahlte Fachkräfte nicht mehr mit Lager- und Sägetätigkeiten beschäftigen“, fasst Bayer zusammen. „Unsere Kunden wollen Stahl in Tüten“, scherzt der Geschäftsführer. Und tatsächlich bestellen Maschinenbauer und andere Stahlverarbeiter bei Hagelauer Dewald vorwiegend kleine Stückzahlen. „Über 60 Prozent aller Positionen verlassen bei uns die Halle in einer einzelnen Palette oder Kunststoffkiste“, ergänzt er. Das neue Sägezentrum kann problemlos viele verschiedene Positionen komplett automatisiert und ohne Umrüst- oder Verweilzeiten abarbeiten. Jörg Bayer resümiert: „Diese schnelle Verfügbarkeit ist für uns ein Riesenfortschritt. Was der Kunde heute bestellt, bekommt er morgen geliefert – auch wenn es nur geringe Stückzahlen sind.“

Adige SPA BLM Group

Die BLM GROUP auf der Blechexpo 2023

Mit ihrem Stand in Halle 1 (Stand 1609) wird die BLM GROUP auf der Blechexpo 2023 (7. bis 10. November in Stuttgart), der Internationalen Fachmesse für Blechbearbeitung, eine zentrale Rolle spielen. Die Besucherinnen und Besucher werden hier aus nächster Nähe neueste technische Lösungen der italienischen Unternehmensgruppe sehen und sich in der Tiefe mit ihrem breiten Software- und Service-Angebot beschäftigen können. LS7: Automatisierung und Flexibilität für das Laserschneiden von Blech Das Laserschneidesystem LS7 wurde speziell für die Anforderungen an eine intensive und kontinuierliche Blechverarbeitung entwickelt. Seine wichtigsten Vorzüge liegen in seinem hohen Automatisierungsgrad und der hohen Flexibilität in der Produktion. Der mit Sensoren ausgestatteter Schneidkopf der LS7 garantiert in der Blechverarbeitung auch im unbeaufsichtigten Betrieb konstant hohe Qualität. Er meldet automatisch, wenn das Schutzglas gereinigt oder ausgetauscht werden muss. Das erspart den Bedienern regelmäßige Kontrollen. Zudem ist damit sichergestellt, dass das Schutzglas nur dann ausgetauscht wird, wenn es tatsächlich notwendig ist. Die Faserquelle ist mit unterschiedlichen Leistungsstärken bis 12 kW lieferbar und kann mit einer Vielzahl technischer Optionen ausgestattet werden. Diese Flexibilität in der Konfigurierbarkeit lässt Kunden die Freiheit, lediglich die Funktionalität zu wählen, die sie für ihre Produktion benötigen. Bereits die Basiskonfiguration der LS7 zeichnet sich durch Leistungsstärke und leichte Bedienbarkeit aus. Ihre leichte Konstruktion weist eine hohe mechanische Steifheit aus, die in der Blechverarbeitung Beschleunigungen des Schneidkopfs bis 20 m/s2 (2g) bei stets genauer Führung der Bewegungsachsen ermöglicht. Das automatische Palettenwechselsystem zählt zu den schnellsten auf dem Markt. Es beschleunigt die Produktionswechsel und erhöht so die Verfügbarkeit der Maschine. Die auf der Messe gezeigte Konfiguration ist mit einem kompakten Lagerturm ausgestattet, über den die LS7 automatisch mit Blech beladen und die fertigen Teile entladen werden. Der Turm erhöht die Produktivität der Maschine und erlaubt eine unbeaufsichtigte Produktion. VIDEO LS7 High-End-Rohrlaser LT7 der Lasertube-Familie – der Maßstab im Rohrlaserschneiden Die LT7 ist das Ergebnis langjähriger Investitionen in technische Forschung und kontinuierliche Entwicklung innovativer Soft- und Hardware-Lösungen. Die mit einer Faserquelle ausgestattete Maschine ist mit automatischen Beladesystemen für Stangenlängen von 6,5 m oder 8,5 m und Entladesystemen für Werkstücke mit Längen von 4,5 m, 6,5 m oder 8,5 m erhältlich. Die LT7 verarbeitet Rohre mit Durchmessern von 12 mm bis 152 mm und mit Stangengewichten bis 23 kg/m, wobei sie über den gesamten Arbeitsbereich hinweg hervorragende Leistung bringt. Vom kleinsten bis zum größten Durchmesser nimmt die Maschine alle Einstellungen automatisch vor. Sogar offene Profile wie unter anderem L- und U-Profile und Flachstangen werden wie Standardprofile vollautomatisch verarbeitet. Die Faserquelle zeichnet sich durch hohe Bewegungsfreiheit aus und verarbeitet flexibel verschiedene Materialstärken und Materialien – angefangen bei 12 mm dickem Stahl bis hin zu 4 mm starkem Messing. Die Möglichkeit des 3D-Laserschneidens vervollständigt das Bild eines extrem flexiblen Systems, das sehr unterschiedliche Anwendungen abdeckt. Produktivität, Qualität, Genauigkeit, Flexibilität, hoher Automatisierungsgrad und einfache Bedienbarkeit – für alle diese Leistungsmerkmale bietet die LT7 innovative Lösungen, die im Markt ihresgleichen suchen. Die auf der Blechexpo gezeigte Maschine ist mit der innovativen Gewindenieteneinheit ausgestattet, die Gewindenieten von M4 bis M12 automatisch einsetzt. Sie vereinfacht die Produktion und erspart sowohl die Handhabung als auch die Lagerung von Halbfertigprodukten. VIDEO LT7 Mit der vollelektrischen Rohrbiegemaschine E-TURN auf Anhieb einwandfreie Teile herstellen Die E-TURN ist eine hochgradig vielseitige Maschine für das Rechts- und Linksbiegen im Prozess mit festem, variablem oder Multi-Radius – und damit für praktisch alle Anforderungen an das Rohrbiegen. Bei ihr können bis zu acht Werkzeuge gleichzeitig montiert und der variable Arm in beliebiger Höhe angebracht werden. Die E-TURN wurde mit dem Ziel entwickelt, die steigende Nachfrage des Marktes nach komplexen, vielseitig geformten Rohrkomponenten abzudecken, die in kleinen bis mittelgroßen Stückzahlen aus hochwertigen Materialien produziert werden. Sie ist insbesondere für die Herstellung komplexer Teile und von Werkstücken ohne gerade Abschnitte zwischen den Biegungen geeignet. Der mit der E-TURN erreichbare hohe Qualitätsstandard ist das Ergebnis der vollständigen Kontrolle über die Reaktionen der zu verarbeitenden Materialien und der vollelektrischen Steuerung der Arbeitsparameter. Darüber hinaus kompensiert die E-TURN mit B_Tools die Dehnungen und Rückfederungen der Rohre im Biegeprozess, so dass Kunden nach Auftragswechseln jeweils auf Anhieb einwandfreie Produkte herstellen. Die E-TURN ist in verschiedenen Größen für Rohre bis 52 mm lieferbar. Sie wird unter anderem in der Möbel-, Automobil-, Motorrad- und Luftfahrtindustrie sowie im Anlagenbau für die Herstellung von Komponenten eingesetzt, kann dank ihrer Flexibilität und Geschwindigkeit aber generell in allen Industriebranchen genutzt werden. Die auf der Euroblech gezeigte Lösung ist ideal für eine unbeaufsichtigte Produktion geeignet. Sie ergänzt die Rohrbiegemaschine E-TURN um eine automatische Bündelbeladung und einen Roboter für die Entladung der gebogenen Rohre. VIDEO E-TURN SOFTWARE BLMelements: eine vollständige Software-Suite für die Steuerung des gesamten Prozesses Für ihre Laserschneidemaschinen bietet die BLM GROUP native Software-Lösungen an, mit denen Kunden die Leistungsfähigkeit ihrer Maschinen maximal ausschöpfen können. Diese Lösungen warten mit einer umfassenden Funktionalität für die Programmierung sowohl an den Maschinen als auch in der Arbeitsvorbereitung auf. VGP3D ist die dreidimensionale grafische Programmier-Software für die Rohrbiegemaschinen und die Drahtbiegemaschinen der BLM GROUP. Die leicht bedienbare und leistungsstarke VGP3D-Software ist auch als Office-Version erhältlich. Mit ihr können Kunden mit wenigen Klicks jede beliebige Form oder Geometrie aus Rohren erzeugen. ArTube ist die CAD-/CAM-Software für die Programmierung der Rohrlaser der BLM GROUP. Sie ermöglicht es ihren Bedienern, einzelne Teile oder komplexe Baugruppen aus Rohren mit beliebigen Querschnitten zu zeichnen, zu bearbeiten und zu entwerfen. Artube ist die vollständigste CAD/CAM-Software, was sie dynamisch und anpassungsfähig an individuelle Anforderungen von Kunden macht. ArtCut ist die CAM-Software für die Programmierung der 3D-Laserschneidesysteme. Mit ihr lassen sich neue Teile offline programmieren sowie die Produktion schnell und einfach starten. Ihre intuitiv bedienbare 3D-Grafik vereinfacht das Programmieren dreidimensionaler Teile jeder Art, sie löst automatisch etwaige Kollisionen und simuliert realitätsgetreu den Schneidprozess. PartViewer ist ein leistungsfähiges Werkzeug für das grafische Simulieren der Produktionsprogramme für die Rohrlaser der Lasertube-Familie der BLM GROUP. Mit ihm lassen sich sowohl die Zeiten als auch die Kosten der Produktion sehr genau berechnen. ProTube ist das MES (Manufacturing Execution System) der BLM GROUP – die einheitliche Schnittstelle für die einfache und transparente Verwaltung der Teileprogramme für die wichtigsten Maschinen der BLM GROUP. Mit Protube bereiten Kunden ihre Arbeitsaufträge im Büro vor, planen effizient ihre Produktion, schicken Arbeitsaufträge an angebundene Produktionsstandorte und überwachen den Arbeitsfortschritt. In Kombination mit KI-Strategien (Künstliche Intelligenz) und integriert mit ERP-Systemen wird Protube zum Schlüssel für intelligente Industrie 4.0-Anwendungen. WEITERE INFORMATIONEN SERVICES Stets kundenorientiert mit individuellen Lösungen Die BLM GROUP bietet eine breite Palette verschiedener Services an, die Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Maschinen hinweg begleiten. Damit gewährleisten sie ein Höchstmaß an Effizienz und Maschinenverfügbarkeit. Zu diesen Services gehören: Software-Verträge und Verträge für technische Unterstützung aus der Ferne zur schnellen Behebung unerwarteter Probleme und zur Unterstützung bei neuen Produktionsanforderungen. In der Fernunterstützung werden auch Augmented Reality-Werkzeuge wie Active Eye eingesetzt. Mit ihnen können den Maschinenbedienern schnell die erforderlichen Anweisungen übermittelt werden. WEITERE INFORMATIONEN Mit BLManalytics lassen sich die Produktionsdaten der Maschinen der BLM GROUP in Echtzeit überwachen und Trends in der Systemnutzung aufzeigen. Anhand dieser Informationen wird erkennbar, wo in potenziell kritischen Bereichen Prozessoptimierungen möglich sind. Das wiederum bildet die Basis für gezielte und schnelle strategische Entscheidungen, mit denen sich die Effizienz der Prozesse maximieren sowie Wartungskosten und Ausfallzeiten reduzieren lassen. Die Wartungsprogramme der BLM GROUP erlauben es Kunden, die Wartungspläne zu wählen, die am besten zu ihren Produktionsanforderungen passen. Dabei können sie die Wartungsarbeiten so planen, dass ihre Produktion nicht unterbrochen wird und die Lebensdauer ihrer Maschinen mit speziellen Wartungsarbeiten verlängert wird: Routinewartung und/oder ergänzende Wartung, Behebung von Störungen und Lieferung von Ersatzteilen. Kurz: Auf der Euroblech 2023 unterstreicht die BLM GROUP, dass sie über ein komplettes Lösungsangebot für praktisch alle Anforderungen an die Verarbeitung von Rohren, Blech und dreidimensionalen Profilen aus Metall sowie über spezielle Software-Lösungen und Services verfügt, die Kunden in der Gesamtheit rundum unterstützen.

Firma des Tages

framag

Herzlich willkommen bei framag Industrieanlagenbau!
Wir sind ein modernes Hightech Unternehmen in speziellen Gebieten des Anlagen- und Maschinenbaues. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen beweisen wir uns im internationalen Spitzenfeld und genießen als verlässlicher Partner

Firma des Tages

KALTENBACH GmbH + Co. KG

  DIE KALTENBACH UNTERNEHMENSGRUPPE DIE UNTERNEHMENSGRUPPE  Das 1887 gegründete Unternehmen KALTENBACH mit Hauptsitz in Lörrach ist weltweit einer der führenden Hersteller von Maschinen für die Bearbeitung von Stahl, Aluminium und anderen NE-Metallen. Zur Unternehmensgruppe gehören

Produkt des Tages

Agtos Muldenbandstrahlanlage

Muldenband-Strahlanlage Technische Daten Werkstücke:
Maschinen-Typ:
Maschinen-Bezeichnung:
Turbinen-Typ:
Zahl/KW der Turbinen:
Besonderheit:

Federn
Muldenband-Strahlanlage
MG 550-3.6.3-2-11
AGTOS-Hochleistungsturbine 3.6
2/11
Beschicker, Vibrationsförderer,

Produkt des Tages

Lamiflex PP Kunststoff