Folge der Sägebörse auf Twitter Die Sägebörse auf Facebook Die Sägebörse auf LinkedIn

Herzlich willkommen bei der Sägebörse

Keine andere spanabhebende Technik kann auf eine so lange Erfahrung zurückgreifen wie das Sägen. Gesägt wird seit annähernd 10.000 Jahren, wie archäologische Funde beweisen. Trotzdem steht das Sägen immer wieder im Schatten anderer spanabhebender Techniken. Wir von der Sägebörse sind der Meinung: das muss nicht sein.

In unserem redaktionellen Teil finden Sie ständig neue Informationen über alle Arten von Sägeautomaten. Darunter verstehen wir nicht nur die traditionellen Formen der Bügelsäge, Kreissäge oder Bandsäge als Gehrungssäge, als Halbautomat, als Automat oder als Einzelschnittmaschine, sondern auch verwandte Techniken wie Lasern oder Abscheren. Dies gilt für neue genauso wie für gebrauchte Maschinen.

Um die Flut der Informationen zu kanalisieren unterscheiden wir in folgende Kategorien:

Im unten folgenden Eingangsteil der Sägebörse finden Sie seit jeher die redaktionellen Beiträge. Hier stehen chronologisch geordnet, alle eintreffenden Neuheiten in Text und Bild. Und das seit 2001.

Um nicht nur das neueste Produkt im Auge zu haben, sondern auch auf bekannte, erprobte und bewährte Maschinen und Werkzeuge hinzuweisen, haben wir den Showroom für Produkte eingerichtet. (Zur Showroom Produkte...)

Um den weit über 500 Firmen unserer Branche die Möglichkeit zu geben sich kurz einmal unseren Lesern vorzustellen, gibt es heute den Showroom Firmen. In diesem Forum finden Sie dann alle von dieser Firma genutzten Darstellungsformen auf der Sägebörse. Dort erwartet Sie eine spannende Reise durch Tätigkeitsbereiche, Produkte, Videos, Links, PDF´s und redaktionelle Beiträge über einzelne Firmen. (Zur Showroom Firmen...)

Wir informieren aber auch über die Werkzeuge wie Sägeblätter, Sägebänder (Bandsägeblätter), Bügelsägeblätter, Handsägeblätter, Lochsägen und Hilfsstoffe wie zum Beispiel Kühlmittel und Schmierstoffe. Um einen allumfassenden Querschnitt über die Vielfalt unserer Branche zu bieten, finden Sie auch Hinweise auf Dienstleister wie Schärfdienste zum Nachschärfen von Sägeblättern oder Hersteller von Sägeblattschärfmaschinen, Maschinen zum Spannen, Richten und Prüfen von Blättern oder Lohnsägereien bis hin zur weiteren Anarbeitung.

Und damit nicht genug. Unsere Branche ist der Anfang eines jeden Fertigungsprozesses und somit einer Vielzahl von anderen Branchen zwangsläufig verbunden und mit Baugruppen anderer Hersteller verknüpft. Auch über diese Anlagen berichten wir hier: wie zum Beispiel über Rollenbahnen, Anschlagsysteme, Lagersysteme Und Prozesse wie Bürstenentgraten, Sandstrahlen, Trowalisieren und Waschen. Selbst Messwerkzeuge oder den passenden Stahlhändler können Sie bei uns finden.

SB-Event

Software

Kooperationen

Waycon

Lage- und Anwesenheitskontrolle Dichtungen mit digitalen Messtastern

Lage- und Anwesenheitskontrolle von Dichtungen mit digitalen Messtastern Die richtige Lage von Dichtungen bei Konstruktionselementen ist entscheidend für das passgenaue Zusammenfügen. Dichtungen unterscheiden sich hierbei häufig in Material, Farbe und Oberfläche. Dies ist eine hohe Herausforderung für messende Distanzsensoren. Hinzukommen erschwerende/problematische Umgebungsbedingungen in der Produktion, welche häufig von Verschmutzung durch Staub und Öl begleitet werden. Die Lage der Dichtungs-Membran wird an mehreren Stellen gleichzeitig kontrolliert, damit beim Zusammenfügen der Konstruktionselemente die notwendige Dichte gewährleistet wird. Die zugrundeliegende Flexibilität von Dichtungen führt dazu, dass berührungslose Sensoren wie z. B. Lasersensoren für die sichere Messung ungeeignet sind. Neben den Schwierigkeiten der richtigen Lage- und Anwesenheitskontrolle aufgrund von Material und Umgebungsbedingungen, können wegen der Flexibilität der zu messenden Dichtungen Höhendifferenzen im Millimeterbereich entstehen. Digitale Messtaster eignen sich besser für die Lage und Anwesenheitskontrolle von z. B. Dichtungsringen, da diese unabhängig von der Farbe und Material hochpräzise messen. Zusätzlich kann durch die berührende Messung zur korrekten Lage der Dichtung beigetragen werden. Die Dichtungsringe werden an 2 Presse-Information: November 2022 mehreren Stellen durch die Messtaster geführt und somit der Flexibilität der Dichtungen entgegengearbeitet. Die Messtaster sind gegen Öl und Staub geschützt und tragen zur Prozesssicherheit in der Produktion bei. Der digitale Messtaster GMR von WayCon wird nicht nur für die Lage- und Anwesenheitskontrolle eingesetzt, auch bei der Kontrolle von Toleranzen an Werkstücken finden Messtaster stetig Verwendung. Durch die kompakte Bauform lassen sich mehrere Messtaster hervorragend kombinieren, um Objekte an mehreren Stellen abzutasten. Das gängige inkrementale Ausgangssignal der Messtaster wird direkt in eine SPS eingespeist. Alternativ kann eine Auslesung der Messwerte mittels einer Positionsanzeige direkt vor Ort erfolgen. Die hochpräzisen Messtaster der GMR Serie erreichen eine Nahbereichslinearität von bis zu 0,5 µm bei einer Auflösung von bis zu 0,1 µm. Bei einer Messlänge von bis zu 50 mm verfügen die Sensoren über ein kompaktes Gehäuse mit hoher Schutzklasse (IP67). Technische Daten über die Messtaster finden Sie hier: Mehr Informationen finden Sie unter:

Trumpf Gruppe

Euroblech: TruLaser Serie 5000 mit doppelter Laserpower

Auf der EuroBLECH präsentiert TRUMPF die TruLaser Serie 5000 mit doppelter Laserpower. Der neue Laser der Maschine, ein TruDisk 24001, bringt jetzt 24 kW Leistung mit. Dadurch bearbeitet die Maschine die Bauteile bis zu dreimal so schnell. Je nach Material und Anwendung kann die TruLaser Serie 5000 pro Stunde bis zu 80 Prozent mehr Blechtafeln bearbeiten. „Mit der höheren Laserleistung können Unternehmen ihre Bearbeitungszeit enorm reduzieren und gleichzeitig ihre Teilequalität verbessern. Kombiniert mit der hohen Dynamik der TruLaser Serie 5000, ihrer patentierten Schneideinheit und ihren Automatisierungsfunktionen steigert die Technologie die Produktivität deutlich“; sagt Produktmanager Patrick Schüle. Außerdem ist es der TruLaser Serie 5000 jetzt erstmals möglich, Baustahl mit einer Blechdicke von bis zu 20 Millimetern mit Stickstoff als Schneidgas zu bearbeiten. Das spart Nacharbeit gegenüber der Bearbeitung mit Sauerstoff. Bessere Teilequalität Mit einem 12 kW starken Laser konnten Unternehmen bislang nur Baustahl mit einer Blechdicke von bis zu 15 Millimeter mit Stickstoff bearbeiten. Für dickere Bauteile war die Zufuhr von Sauerstoff notwendig. Dadurch entsteht eine Oxidschicht an den Schnittkanten der Bauteile, die das Personal in der Produktion anschließend maschinell oder händisch entfernt werden muss. Das ist mühsam und kostet Zeit. Alternativ können Unternehmen auf eine Plasmamaschine ausweichen, um dicke Bauteile zu schneiden. Diese arbeitet allerdings deutlich langsamer und weniger präzise als die Laserschneidmaschine. Der 24 kW starke Laser schneidet hingegen Blechdicken bis 20 Millimeter mit Stickstoff problemlos. Dadurch fällt kaum noch Nacharbeit an und die Produktivität steigt. Außerdem verbessert die doppelte Laserleistung die Qualität der geschnittenen Teile, vor allem bei mittleren und hohen Blechdicken. Ideal für Anwendungen in mittleren bis hohen Blechdicken Von den 24 kW Laserleistung der TruLaser Serie 5000 profitieren alle Unternehmen, die die Produktivität und Teilequalität ihrer Fertigung weiter steigern möchten. Vor allem Bauteile in mittleren oder hohen Blechdicken lassen sich damit über alle Materialien hinweg effizient herstellen. TRUMPF führt die TruLaser Serie 5000 mit 24 kW Laserleistung ab der EuroBLECH in den Markt ein.

KASTO Maschinenbau GmbH & Co KG

Lagern, sägen, sortieren: Alles aus einer Hand

Das Sägezentrum der HAVER & BOECKER Maschinenfabrik im westfälischen Münster war nach über 20 Jahren nicht mehr auf dem Stand der Technik: Stillstandszeiten häuften sich, Bestandstransparenz und Schnittergebnisse ließen zu wünschen übrig. Die Lösung: Eine umfassende Modernisierung und Erweiterung durch KASTO. Der Lager- und Sägetechnik-Spezialist ersetzt dabei zwei manuelle Sägeanlagen durch eine an das Lager angebundene, halbautomatische KASTOflex A. Zudem wird eine voll integrierte Sägeanlage ersetzt und ein robotergestütztes Handling-System installiert. Aufbereiten, transportieren, lagern, mischen, abfüllen, verpacken, palettieren und verladen: Die HAVER & BOECKER Maschinenfabrik ist auf sämtliche Prozesse rund um die Handhabung und Verarbeitung von Schüttgütern spezialisiert. Das Portfolio des Unternehmens, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1887 reichen, umfasst Pack- und Verladeanlagen für pulverförmige und granulierte Materialien, Packmaschinen für die Abfüllung von Lebensmitteln und Tiernahrung sowie Füllstationen und ganze Abfülllinien für flüssige und pastöse Produkte. Hinzu kommen Siebmaschinen, Waschsysteme und Pelletierteller, Rührwerke und Mischer, Palettier- und Verladetechnik, Silos sowie Schiffsbe- und -entlader. Die einzelnen Prozessschritte werden zudem im eigenen Haus zu effizienten und integrierten Komplettlösungen vernetzt. Die Maschinenfabrik ist einer von zwei Geschäftsbereichen des Unternehmens. Auch als Drahtweberei zählt HAVER & BOECKER zu den wichtigsten internationalen Adressen. Der familiengeführte Mittelständler mit Hauptsitz im westfälischen Oelde ist mittlerweile mit mehr als 50 Tochterunternehmen und 150 Vertretungen auf allen fünf Kontinenten tätig und beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine knappe Autostunde von der Zentrale entfernt befindet sich der Unternehmenscampus von HAVER & BOECKER in Münster: Hier ist unter anderem der Metallbau der Maschinenfabrik ansässig, der für die Fertigung der Maschinen und Anlagen eine zentrale Rolle spielt. Der Standort beinhaltet die Blechverarbeitung, den Gestellbau, eine Strahl- und eine Lackieranlage – und ein Sägezentrum, bestehend aus einem automatischen Langgutlager und zwei nahtlos daran angeschlossenen Kreissägen. Hohe Materialvielfalt und geringe Losgrößen In dem sechs Meter hohen System lagern in 1.037 Fächern Rund- und Flachmaterialien, Rohre, Hohlprofile und Winkel in zahlreichen Querschnitten und Werkstoffen. „Als Sondermaschinenbauer haben wir es mit einer sehr großen Materialvielfalt, aber nur sehr geringen Losgrößen zu tun“, erklärt Christian Hinse, Work Preparation Manager bei HAVER & BOECKER OHG, bei einem Rundgang durch das Sägezentrum. „Knapp ein Drittel der bei uns gesägten Teile sind Einzelstücke, bei 90 Prozent bewegen wir uns zwischen Losgröße eins und zehn.“ Verarbeitet werden hauptsächlich Stahl und Edelstahl, aber auch Aluminium und andere Metalle. „Das erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Effizienz, sowohl auf organisatorischer als auch auf technischer Seite“, führt Hinse weiter aus. Das Sägezentrum stammt aus dem Hause KASTO Maschinenbau und wurde bereits 1998 installiert. Nach mehr als 20 Jahren im Einsatz war es jedoch in vielerlei Hinsicht nicht mehr auf dem aktuellen Stand. „Die damals verbaute SPS war unter anderem abgekündigt; die Ersatzteilversorgung gestaltete sich immer schwieriger“, erinnert sich Claudia Bürger, Projektmanagerin bei HAVER & BOECKER OHG. „Auch hatten wir mittlerweile SAP im Unternehmen eingeführt, jedoch wurde das bestehende System nur mittels FTP an SAP IM angebunden. Es fehlte dadurch an Transparenz bei den aktuellen Lagerbeständen.“ Die damalige voll integrierte Sägemaschine, eine Produktionskreissäge von KASTO, war ebenfalls stark verschlissen und am Ende ihrer Lebenserwartung angekommen. „Die Maßhaltigkeit beim Sägen war nicht mehr gegeben, somit hatten wir Qualitätseinbußen bei den Ergebnissen und einen hohen Nacharbeitsaufwand zu verzeichnen“, beschreibt Bürger. „Es war also klar, dass wir hier etwas tun mussten.“ Modernisierung wirtschaftlicher als Neubau Nachdem im Frühjahr 2019 die konkreten Anforderungen intern definiert wurden, setzten sich die Verantwortlichen von HAVER & BOECKER mit KASTO zusammen. Gemeinsam entschieden sie, das Sägezentrum umfassend zu modernisieren, damit dieses den aktuellen Ansprüchen wieder gerecht wird. „Der Stahlbau des Langgutlagers war nach wie vor einwandfrei, ein kompletter Austausch wäre daher wirtschaftlich nicht sinnvoll gewesen“, erläutert Christian Hinse. „Allerdings haben wir im Rahmen des Projekts einen zweiten Lagerbereich mit 320 Kassetten abgebaut. In diesem wurden Materialien aufbewahrt, die nicht in einem Kragarmlager gelagert werden können. Durch die Reduktion wurde zusätzlicher Platz in der Halle geschaffen und die teils doppelte Lagerhaltung eliminiert.“ Das Stangenlager erweiterte KASTO um drei Ständerreihen sowie um 60 Kassettenplätze innerhalb des Stangenlagers – so war die nötige Kapazität weiterhin gegeben. Bei dem Regalbediengerät (RBG), das die bis zu 6,5 Meter langen Materialien selbstständig ein- und auslagert, war hingegen eine Modernisierung erforderlich. Die KASTO-Experten tauschten unter anderem die Schaltschränke, die Energiezuführung, die Mess- und Regeltechnik sowie die Hub- und Fahrwerksmotoren durch neue und zeitgemäße Komponenten aus. Auch die veraltete SPS ersetzten sie durch eine moderne S7-Steuerung. „Die Modernisierung des RBG verdoppelte die Geschwindigkeiten von 30 auf 60 Meter pro Minute“, freut sich Bürger. Für die Lagerverwaltung kommt nun das KASTO-eigene Warehouse Management System KASTOlogic zum Einsatz. Dieses ist über eine gemeinsam definierte Schnittstelle an das bei HAVER & BOECKER eingesetzte ERP-System von SAP angebunden. „Das beschleunigt und verschlankt unsere Prozesse ungemein, da zum Beispiel Sägeaufträge nun auch an die Gehrungssäge elektronisch übermittelt werden“, verdeutlicht Bürger. Aus drei mach zwei: Bessere Performance trotz weniger Anlagen In Sachen Sägetechnik nutzte die Maschinenfabrik den Umbau nicht nur zur Erneuerung, sondern auch zur Optimierung: Anstelle von zwei manuellen Sägen, eine für Gerad- und eine für Gehrungsschnitte, die an das ehemalige Kassettenlager angebunden waren, und einer automatischen, an das Langgutlager angebundenen Kreissäge, sind nun zwei Sägemaschinen an das Langgutlager angebunden. Eine davon ist die KASTOflex A, eine universell einsetzbare Kreissägemaschine für Materialien bis 150 Millimeter Durchmesser. „Mit diesem Modell können wir automatisch sowohl Gerad- als auch Gehrungsschnitte durchführen. Bei der Gehrungsinformationen gibt es dabei die Besonderheit der Datendurchgängigkeit vom 3D-Modell über das ERP-System bis in die KASTOlogic und die materialoptimierte Abarbeitung der Sägeaufträge. Das hat unsere Performance deutlich verbessert", hebt Hinse hervor. Die Materialzufuhr erfolgt über eine Übergabestation (Verfahrwagen mit Wechselstation). Auf dieser können Materialien für die abzuarbeitenden Sägeaufträge vorgelagert werden, während die Säge noch arbeitet. „Das spart Zeit und erleichtert die Arbeit“, weiß Hinse zu berichten. Von Hand oder per Hallenkran entnimmt der Bediener die zu sägenden Stangen, Rohre oder Profile aus der Übergabestation des RBG und legt sie auf die Rollenbahn der Säge. Direkt daneben ist mit der KASTOvariospeed SC 15 eine CNC-gesteuerte, vollautomatisierte Produktionskreissäge aufgebaut. Sie ist zum Trennen von Vollmaterial, Profilen und Rohren in allen Qualitäten einschließlich schwer zerspanbarer Werkstoffe geeignet. Ihre schwere Bauart und die leistungsfähigen Komponenten ermöglichen dabei besonders präzise Sägeergebnisse. Das Material wird automatisch über eine Fördertechnikstrecke zugeführt. Für die Entnahme und Ablage der Abschnitte ist die Säge mit dem Roboter-Handlingsystem KASTOsort verbunden. Ein Industrieroboter entnimmt mithilfe einer Kippvorrichtung die Werkstücke aus dem Arbeitsbereich der KASTOvariospeed und legt sie mit einem Löffel in einem von mehreren Behältern ab. Mit einem Vakuumgreifer holt der Roboter zudem Etiketten von einem Drucker ab und platziert diese in den jeweiligen Behältern, welche vorab durch die Mitarbeiter auf Paletten neben dem Roboter bereitgestellt wurden. „Dadurch sind die Abschnitte direkt auftragsbezogen sortiert – ein Arbeitsschritt, den wir früher mit viel Aufwand manuell durchführen mussten“, erklärt Christian Hinse. Damit sind die Sägeteile sortiert, identifizierbar und bereit für den Weitertransport zum nächsten Bearbeitungsschritt. Reibungsloser Umbau im laufenden Betrieb Der Umbau fand im Herbst 2020 statt – im laufenden Betrieb und mitten in der Corona-Pandemie. „Vor dem Projektmanagement durch KASTO kann ich nur den Hut ziehen“, lobt Hinse. „Trotz der widrigen Umstände konnten wir unseren eng gesteckten Zeitplan einhalten, ohne dass es währenddessen zu Engpässen in unserer Fertigung kam.“ HAVER & BOECKER richtete für die Übergangsphase einen provisorischen Sägebereich mit einem provisorischen manuellen Lager ein. „Bis zu 15 KASTO-Mitarbeiter waren gleichzeitig bei uns und haben es ermöglicht, dass die neue Anlage schon nach drei Wochen in Betrieb gehen konnte“, ist Hinse beeindruckt. „Auch danach waren noch Service-Techniker vor Ort, um unsere Kollegen in die Bedienung einzuweisen und vereinzelte Startschwierigkeiten aus dem Weg zu räumen.“ Die beiden Sägen können über ein Terminal per Touch-Steuerung bedient werden – „und zwar so intuitiv und einfach, dass wir uns schnell damit zurechtgefunden haben“, schildert Claudia Bürger. Auch die Sicherheitstechnik ist mit modernen Lichtvorhängen und Einhausungen auf dem neuesten Stand, so dass Unfälle und Verletzungen nahezu ausgeschlossen sind. Bei einer Störung kann KASTO sich per Remote-Zugriff auf die Anlage schalten und schnell Abhilfe schaffen. Als Alternative besteht mit KASTO VisualAssistance die Möglichkeit, die Mitarbeiter vor Ort per Smart Glasses und Livestream bei Reparatur- und Wartungsaufgaben zu unterstützen. „Bisher haben wir das aber nicht gebraucht, das System läuft problemlos und absolut zuverlässig“, hebt Claudia Bürger hervor. Das Ergebnis kann sich sehen lassen Mit dem Retrofit und der Erweiterung seines Sägezentrums konnte HAVER & BOECKER gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: „Wir haben unsere Prozesse optimiert und effizienter gemacht, wodurch wir nachhaltig Kosten einsparen“, zählt Claudia Bürger auf. „Wir haben mehr Überblick über unsere Bestände, können flexibler auf kurzfristige Änderungen reagieren und haben weniger Stillstandszeiten zu verzeichnen.“ Bei der Sägetechnik machen sich laut der Projektmanagerin vor allem die Möglichkeit für automatische Gehrungsschnitte, die präziseren Ergebnisse durch den Einsatz von Hartmetallsägeblättern und der reduzierte Kühlmittelverbrauch positiv bemerkbar. „Gemeinsam mit KASTO haben wir alles, was wir uns vorgenommen hatten, erreicht“, resümiert sie. „Ich bin mit der Zusammenarbeit und dem Ergebnis rundum zufrieden.“

Adige SPA BLM Group

BLM at Euroblech in Hannover

The BLM GROUP presents the laser sheet-cutting system called LS7 at EuroBLECH The Hannover trade show is an exciting opportunity to learn about recent developments in sheet metal and see all the solutions dedicated to laser cutting EuroBLECH 2022, in Hanover from October 25- 28, provides the opportunity for the BLM GROUP to present an overview of its solutions and comprehensive portfolio of software and services. Our biggest news concerns the debut of our new sheet metal laser cutting system. Visitors to the show will be the first to publicly see the LS7, the latest addition to BLM GROUP’s line-up, resulting from the company's decades of experience and most recent technological research, and learn more about the technical advantages and ease of use of this new system. The following machines will be showcased at BLM GROUP stands D118 (Hall 12) and E182 (Hall13) together with the LS7. LT8.20, the most complete Lasertube of them all The LT8.20 is the Lasertube system equipped with a 3D laser cutting head that offers the largest working range in laser cutting of standard and special section tubes, from 12 mm to 240 mm in diameter. With the LT8.20, productivity for large and small batches is guaranteed because production changeover is automatic and a new batch can be started in mere minutes. LT8.20 is the product with the largest number of configurations and loading and unloading lengths, technical solutions and options available to effectively meet a broad array of needs and specific production requirements. The layout can be decided by the customer according to the available space and, above all, to the required production type and work organization. The system offers consistent quality and performance over the entire range of machinable diameters, whatever the complexity of the part and cutting path, specifically with any material and thickness, with closed or open profiles, with 2D or 3D laser cutting and regardless of the number and shape of geometries. In addition, LT8.20 can be equipped with special additional features called Active Tools for even better and faster results, regardless of operator experience. Ease of use and maintenance are the result of new proprietor technical solutions which support the operator in everyday use. The system on show at EuroBLECH also includes a Drill&Tap device for drilling and tapping directly on the system with no need for additional dedicated machines. This solution ensures part precision by avoiding possible repositioning errors and eliminates the requirements of intermediate handling and storage. LT8.20 VIDEO: LS5, the sheet metal laser cutting, ideal for unmanned operation 24 hours a day, 7 days a week LS5 is a high-end, fully automatic, flexible and productive sheet laser cutting system. It is equipped with an IPG fibre laser source of up to 12kW and a Precitec Zoom 2.0 head. Extremely versatile and capable of adapting to the most diverse production requirements, the LS5 offers the possibility of adding, even post purchase, the Lasertube module for “zero time” switching from laser tube cutting to sheet cutting and vice versa, and any automatic sheet loading and unloading systems and warehouse towers. The LS5 can be equipped with Active Tools, a compiled suite of cutting-edge technical solutions to achieve the best results in less time regardless of the operator's experience: Active Piercing for increased cutting performance on thicker material, Active Cool for improving the workpiece cutting quality using water cooling, Active Camera for helping the operator to make the most of the material by managing the nesting with a simple drag&drop method on the machine interface screen, and Active Nozzle Changing for automatic replacing of the cutting nozzle and monitoring of its wear whenever it is required. LS5 VIDEO: LT360, the extremely flexible and compact robot laser cutting cell The machine on display is designed for cutting on a fixed table and is the ideal solution for deepdrawn, flat or pressed sheets. It has a 3 kW fibre laser source and is equipped with a comprehensive technology database in addition to state-of-the-art technological features, such as Active Focus for optimising the cutting process for high quality and productivity on any type of workpiece. The LT360 is available in various configurations. In the One Flex configuration, it is equipped with a workpiece handling robot, an ideal solution for laser cutting bent or hydroformed tubes. In the Tailored configuration, the handling robot is used to pick up the piece directly from outside the enclosure to allow integration of the cell in the most diverse production contexts. The extremely attractive price, the on-machine experience that makes the operator's job easier and the production and layout flexibility make the LT360 the ideal machine to approach the world of 3D laser cutting applications. LT360 VIDEO: BLMelements: A complete software suite for managing your processing technologies In parallel to processing systems, BLM GROUP offers a suite of native software programs that makes the most of the power of the equipment to provide users with excellent work performance and robust process features for programming both on the machine and in the office. VGP3D is the three-dimensional graphic programming software for BLM GROUP tube bending machines and wire benders. Simple, user-friendly and powerful, the VGP3D is also available in an office version and allows the operator to create any shape or geometry with the tube with a few simple clicks. Artube is the BLM GROUP CAD/CAM software for programming Lasertube systems to allow operators to draw, manipulate and design single parts or complex tubular assemblies of any section. Artube, the most complete CAD/CAM, is both dynamic and adaptable to the customer’s specific needs. ArtCut is the CAM software for programming 3D laser cutting cells for programming new parts offline thereby starting production quickly and easily. With its immediate and user-friendly 3D graphics, ArtCut simplifies the programming of any three-dimensional workpiece and automatically solves any collisions. The cutting program simulation is remarkably true to reality. Partviewer runs a graphical simulation of cutting programs for Lasertube systems and estimates execution times and costs. Protube is the BLM GROUP production MES, a single interface for easy and transparent management of part programs for the main BLM GROUP machines. Protube can be used to prepare technologically precise work orders in the office, to efficiently plan production, send production orders to the connected plants and keep track of all operations. By applying artificial intelligence strategies and data interconnection with the customer’s ERP, Protube is the key enabler for the evolution of smart Industry 4.0 applications. FOR MORE INFORMATION: Customer-oriented services with dedicated solutions The BLM GROUP can offer a wide range of services designed to accompany the customer throughout the lifecycle of the system to maintain the highest level of efficiency and machine availability. The many services that the group offers include: FOR MORE INFORMATION: BLManalytics monitors machine production data in real-time to provide useful information on plant use and production, highlighting potential critical issues and possible areas for improvement to help make quick, targeted and effective strategic decisions, ensuring maximum efficiency and reducing maintenance costs and downtime. Whatever the production context, the BLM GROUP has a complete range of solutions for machining tubes, sheet metal and any three-dimensional metal section, enhanced by dedicated software solutions and an array of services that provide customers with all-around support.

Adige SPA BLM Group

BLM auf der Euroblech in Hannover

Mit der LS7 präsentiert die BLM GROUP eine neue Laserschneidemaschine für Blech Die EuroBLECH 2022 bietet der BLM GROUP eine weitere Gelegenheit, ihre führende Position in der Welt der Verarbeitung von Rohren und Blech zu unterstreichen Auf der diesjährigen EuroBLECH (25. – 28. Oktober in Hannover) präsentiert die BLM GROUP auf zwei Ständen in Halle 12 (D118) und Halle 13 (E182) ihr umfassendes Software- und ServicePortfolio. Mit der LS7 stellt sie zudem eine neue Lösung für das Laserschneiden von Blech vor. Die Messebesucher sehen die jüngsten Entwicklungen der Unternehmensgruppe und können sich eingehend über die neue Maschine informieren. Zu den weiteren Highlights der BLM GROUP auf der EuroBLECH 2022 zählen: Die LT8.20 – der vielseitigste Rohrlaser der Lasertube-Familie Die LT8.20 ist die flexibelste Lösung der BLM GROUP für das Rohrlaserschneiden in etlichen Einsatzbereichen und für sehr unterschiedliche Produktionsanforderungen. Im Laserschneiden von Rohren und Sonderprofilen mit 12 mm bis 240 mm Durchmesser bietet sie mit ihrem 3DLaserschneidkopf den größten Arbeitsbereich. Sowohl bei großen als auch kleinen Serien garantiert die LT8.20 hohe Produktivität. Produktionswechsel werden automatisch ausgeführt und beanspruchen lediglich wenige Minuten. Die LT8.20 bietet die meisten Optionen hinsichtlich ihrer Konfigurierbarkeit, der Be- und Entladelängen sowie ihrer technischen Lösungen. Kunden können das Layout der Maschine je nach vorhandenem Platz sowie ihren Produktionsanforderungen flexibel bestimmen. Unabhängig von der Komplexität der herzustellenden Teile und der Schneidwege, den Stückzahlen und den Querschnitten zeichnet sich das System über alle verarbeitbaren Durchmesser hinweg durch gleichbleibende Qualität und Leistung aus. Dabei spielt keine Rolle, welches Metallmaterial mit welcher Stärke und welche Geometrien zu schneiden sind, ob geschlossene oder offene Profile zu verarbeiten und ob 2D- oder 3D-Laserschnitte auszuführen sind. Darüber hinaus kann die LT8.20 mit verschiedenen speziellen Funktionen der so genannten Active Tools ausgestattet werden. Mit ihnen kommen Kunden – unabhängig von den Erfahrungen ihrer Maschinenbediener – schneller zu noch besseren Ergebnissen. Einfache Anwendung und Wartung sind die Ergebnisse neuer patentierter technischer Lösungen, die die Bediener im Arbeitsalltag unterstützen. Das auf der EuroBLECH gezeigte System ist mit der Drill&Tap-Vorrichtung ausgestattet. Sie ermöglicht es, Werkstücke im Rohrlaserschneiden mit Bohrungen und Gewinden auszustatten, ohne hierfür Spezialmaschinen einsetzen zu müssen. Diese Lösung garantiert in der Herstellung von Werkstücken höchste Genauigkeit, da keine Neupositionierungen in anderen Maschinen erforderlich sind. Zudem fallen die Handhabung der Werkstücke von Maschine zu Maschine und jegliche Zwischenlagerungen weg. VIDEO LT8.20: LS5 – Laserschneiden von Blech rund um die Uhr im unbeaufsichtigten Betrieb Die LS5 ist eine vollautomatische, flexible und sehr produktive High-End-Laserschneidemaschine für Blech, die um ein Modul für das Laserschneiden von Rohren erweitert werden kann. Die extrem vielseitige Maschine ist mit einer IPG-Faserlaserquelle bis zu 12 kW und Precitec-Kopf Zoom 2.0 ausgestattet. Sie kann an sehr unterschiedliche Produktionsanforderungen angepasst werden und lässt sich sehr schnell vom Laserschneiden von Blech auf das Laserschneiden von Rohren umstellen – und umgekehrt. Darüber hinaus kann die LS5 mit automatischen Be- und Entladesystemen für Blech sowie mit Speichertürmen ausgestattet werden. Für die LS5 sind verschiedene Active Tools der BLM GROUP verfügbar. Bei ihnen handelt es sich um technische Lösungen für die Optimierung des Laserschneidens von Rohren, Blech und dreidimensionalen Teilen jeglicher Art. Unter anderem erhöht Active Piercing die Schnittleistung bei dickeren Materialien, während Active Cool den Schneidprozess bei dicken Materialien per Wasserkühlung verbessert. Active Camera wiederum erlaubt eine optimale Ausnutzung der zu verarbeitenden Materialien. Die Maschinenführer brauchen lediglich die zu schneidenden Teile per Drag & Drop auf den Bildschirm der Bedienkonsole zu ziehen. Anschließend werden sie automatisch optimal verschachtelt. Active Nozzle Changing schließlich ermöglicht automatische Düsenwechsel und überwacht ihren Verschleiß. VIDEO LS5: Die LT360: – extrem flexibles und kompaktes Laserschneidesystem mit Roboter Das gezeigte Laserschneidesystem mit festem Tisch ist die ideale Lösung für das Laserschneiden von tiefgezogenem und gestanztem Blech oder Flachblech. Es ist mit einer Faserlaserquelle mit 3 kW Leistung, einer umfassenden Datenbank sowie innovativen technischen Funktionen wie unter anderem Active Focus für die Optimierung der Qualität und der Produktivität im Schneidprozess bei allen Arten von Werkstücken ausgestattet. Die LT360 ist in verschiedenen Konfigurationen verfügbar: In der Konfiguration One Flex ist sie mit einem Roboter für die Handhabung der Werkstücke ausgestattet – eine ideale Lösung für das Laserschneiden gebogener Rohre oder hydrogeformter Werkstücke. In der Konfiguration Tailored nimmt der Roboter die Teile von außerhalb der Kabine auf, weshalb sich das Laserschneidesystem in sehr unterschiedliche Produktionsumgebungen integrieren lässt. Der äußerst attraktive Preis, die in die Maschine integrierte Praxiserfahrung – sie erleichtert die Arbeit der Bediener – und die Flexibilität in der Produktion sowie beim Layout machen die LT360 zur idealen Maschine für den Einstieg in die Welt des 3D-Laserschneidens. VIDEO LT360: BLMelements: eine vollständige Software-Suite für die Steuerung des gesamten Prozesses Für ihre Laserschneidemaschinen bietet die BLM GROUP native Software-Lösungen an, mit denen Kunden die Leistungsfähigkeit ihrer Maschinen maximal ausschöpfen können. Diese Lösungen warten mit einer umfassenden Funktionalität für die Programmierung sowohl an den Maschinen als auch im Büro auf. VGP3D ist die dreidimensionale grafische Programmier-Software für die Rohrbiegemaschinen und die Drahtbiegemaschinen der BLM GROUP. Die leicht bedienbare und leistungsstarke VGP3DSoftware ist auch als Office-Version erhältlich. Mit ihr können Kunden mit wenigen Klicks jede beliebige Form oder Geometrie aus Rohren erzeugen. Artube ist die CAD-/CAM-Software für die Programmierung der Rohrlaser der BLM GROUP. Sie ermöglicht es den Bedienern, einzelne Teile oder komplexe Baugruppen aus Rohren mit beliebigen Querschnitten zu zeichnen, zu bearbeiten und zu entwerfen. Artube ist die vollständigste CAD/CAMSoftware, dynamisch und anpassungsfähig an individuelle Anforderungen von Kunden. ArtCut ist die CAM-Software für die Programmierung der 3D-Laserschneidesysteme. Mit ihr lassen sich neue Teile offline programmieren sowie die Produktion schnell und einfach starten. Die intuitiv bedienbare 3D-Grafik vereinfacht das Programmieren dreidimensionaler Teile jeder Art, sie löst automatisch etwaige Kollisionen und simuliert realitätsgetreu den Schneidprozess. Partviewer ist ein leistungsfähiges Werkzeug für das grafische Simulieren der Produktionsprogramme für die Rohrlaser der Lasertube-Familie der BLM GROUP. Mit ihm lassen sich sowohl die Zeiten als auch die Kosten der Produktion sehr genau berechnen. Protube ist das MES (Manufacturing Execution System) der BLM GROUP – die einheitliche Schnittstelle für die einfache und transparente Verwaltung der Teileprogramme für die wichtigsten Maschinen der BLM GROUP. Mit Protube bereiten Kunden ihre Arbeitsaufträge im Büro vor, planen effizient ihre Produktion, schicken Arbeitsaufträge an angebundene Produktionsstandorte und überwachen den Arbeitsfortschritt. In Kombination mit KI-Strategien (Künstliche Intelligenz) und integriert mit ERP-Systemen wird Protube zum Schlüssel für intelligente Industrie 4.0-Anwendungen. WEITERE INFORMATIONEN: Kundenorientierte Services mit individuellen Lösungen Die BLM GROUP bietet eine breite Palette verschiedener Services an, die Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Maschinen hinweg begleiten. Damit gewährleisten sie ein Höchstmaß an Effizienz und Maschinenverfügbarkeit. Zu diesen Services gehören: Software-Verträge und Verträge für technische Unterstützung aus der Ferne zur schnellen Behebung unerwarteter Probleme und zur Unterstützung bei neuen Produktionsanforderungen. In der Fernunterstützung werden auch Augmented Reality-Werkzeuge wie Active Eye eingesetzt. Mit ihnen können den Maschinenbedienern schnell die erforderlichen Anweisungen übermittelt werden. WEITERE INFORMATIONEN: BLManalytics stellt aus der Produktion eine Reihe nützlicher Informationen zur Verfügung, mit deren Hilfe sich die Effizienz der Prozesse maximieren sowie Wartungskosten und Ausfallzeiten reduzieren lassen. Die von Produktionssystemen zur Verfügung gestellten Daten informieren über aktuelle Betriebsbedingungen – sowohl der Gesamtsysteme als auch ihrer einzelnen Komponenten – und ermöglichen gezieltes Eingreifen, um die Effizienz zu maximieren. Individuelle Wartungsprogramme. Kunden können die Wartungspläne wählen, die am besten zu ihren Produktionsanforderungen passen. Dabei können sie die Wartungsarbeiten so planen, dass ihre Produktion nicht unterbrochen wird, und die Lebensdauer ihrer Maschinen mit speziellen Wartungsarbeiten verlängert wird: Routinewartung und/oder ergänzende Wartung, Behebung von Störungen und Lieferung von Ersatzteilen. Kurz: Auf der EuroBLECH 2022 unterstreicht die BLM GROUP, dass sie über ein komplettes Lösungsangebot für die Verarbeitung von Rohren, Blech, Draht und dreidimensionalen Profilen aus Metall sowie über spezielle Software-Lösungen und Services verfügt, die Kunden in der Gesamtheit rundum unterstützen.

Firma des Tages

RSA cutting systems GmbH

Entdecken Sie The Power of Perfection!
Herzlich Willkommen in der Welt von RSA! Bei uns dreht sich alles rund ums professionelle Sägen und Entgraten - hoch wirtschaftliche und prozesssichere Systeme und Module für Ihre Vorfertigung. Perfekt ausgedacht und perfekt aufeinander abgestimmt

Firma des Tages

J.Neu GmbH

J. Neu GmbH - Maschinenbau und Handel
Die Firma Neu ist auf dem Gebiet der Entwicklung und Konstruktion, sowie der Herstellung und Lieferung von Maschinen und Werkzeugen für die spanende und spanlose Bearbeitung von Rohren und Profilen tätig.
In enger Zusammenarbeit mit unseren

Produkt des Tages

Bomar Proline 320.280

Ausstattung als Argument
600 mm Vorschublänge bei Einfachhub, Gesamtvorschub bis 9999 mm
Geteilter Hauptspannstock für kurze Reststücklängen und idealen Halt des Materials
Vollhubzylinder für Vorschub- und Hauptspannstock
Stufenlose Bandgeschwindigkeit von 20–120m/min mittels

Produkt des Tages

Tenryu Blätter für leichte Sägen