Folge der Sägebörse auf Twitter Die Sägebörse auf Facebook Die Sägebörse auf Xing

Historie

Von der Steinzeit zur Moderne - ein kleiner Exkurs durch die Geschichte der Sägetechnik.

Die Anfänge

Tatsächlich als Säge genutzte Werkzeuge aus Hirschgeweihen sind seit ca. 7000 vor Christus archäologisch bekannt. Aus der Steinzeit (ca.2.5 Mio. Jahre v. Chr.) und der Eiszeit (ca. 2,7 Mio. Jahre v. Chr.) sind ebenfalls Werkzeuge bekannt, die augenscheinlich zu einer Art "Sägen" genutzt wurden.

Kasto

Auch Kasto baute in den 20er Jahren schon Bügelsägen.

Klaeger

1928 Hermann Klaeger, Betriebsdirektor der Fortuna-Werke Stuttgart-Bad Cannstatt, übernimmt am 1. Januar 1928 das seit 1905 bestehende Bügelsägenprogramm und gründet die »Fortuna-Kaltsägenfabrik« in Stuttgart-Untertürkheim. Bei der Übergabe wird der jungen Firma das Recht eingeräumt, den Namen

Kaltenbach

Besonders interessant finde ich bei Kaltenbach die "In-Linie-Produktion" der Nachkriegszeit und natürlich die "dicke" Kreissäge, die in ähnlicher Form noch heute gebaut wird. Ein Erfolgsmodell!

Forte Sägen 1966-1987

SBA 240, Baujahr 1966 2-Säulen-Bandsäge-Vollautomat, entwickelt ab Anfang der 60-er Jahre. Konnte hier nach meiner Lehrzeit bei FORTE ( 1966 – 1969 ) im Sägebandbereich den Umbruch vom wolframlegierten Werkzeugstahlband bzw. HSS-Sägeband hin zum leistungsfähigen Bimetall-Sägeband mit all seinen