Folge der Sägebörse auf Twitter Die Sägebörse auf Facebook Die Sägebörse auf LinkedIn

Seilzugsensor SX135 mit Schnappschutz

Seilzugsensoren, auch Seilzuggeber genannt, sind mit einem hochflexiblen Edelstahl-Messseil ausgestattet, welches am Messobjekt befestigt wird. Das Messseil ist auf einer Trommel aufgewickelt, welche durch eine Feder vorgespannt ist, deren Federkraft dem Seilauszug entgegenwirkt. Löst sich das Messseil z. B. durch plötzliches Loslassen bei händischem Auszug oder durch fehlerhafte Befestigung, kommt es zu einem Schnappen des Seils. Dieses Schnappen ist mit dem einer Peitsche zu vergleichen und kann zu Personen- und Sachschäden führen und den Sensor zerstören.

Um dies zu verhindern, hat WayCon den Schnappschutz für die Messbereiche 10 bis 25 m des SX135 entwickelt. Der Schnappschutz erhöht durch Nutzung des Prinzips einer Wirbelstrombremse die Sicherheit, indem er bei einem plötzlichen Abfall der Auszugskraft die Einzugsgeschwindigkeit vermindert und so den Schnappeffekt verhindert.

Eine Wirbelstrombremse macht sich die Lorentz-Kraft zu Nutze, die auf einen zu den Feldlinien eines Magnetfeldes querliegenden elektrischen Leiter wirkt. Die Folge dieser Einwirkung sind induzierte Wirbelströme, die ihrerseits ein Magnetfeld erzeugen, welche das bewegende Objekt letztendlich abbremst.

Seilzugsensoren der SX135 Serie können, dank einer großen Bandbreite von Optionen und Sonderbauformen, genau auf die kundenspezifische Anwendung angepasst werden. Die linearen Sensoren finden unter anderem ihren Einsatz in der automatisierten Lagerführung, z. B. bei Hafenanlagen oder in Lagerhallen. Die Seilzuggeber messen den Verfahrweg von Kränen und leiten die Informationen an die Steuerung weiter. Dies gewährleistet einen sicheren und präzisen Betrieb der Anlage. Gerade hier, wo Mensch und Maschine eng bei einander arbeiten, ist der Sicherheitsaspekt, den der WayCon Schnappschutz mit sich bringt, von besonders großer Bedeutung.

Datenblatt:
www.waycon.de/Seilzug-Sensor-SX135.pdf
Produktseite:
www.waycon.de/produkte/seilzugsensoren/

Hintergrundinformation

Seit 1999 entwickelt und produziert WayCon Positionsmesstechnik GmbH hochpräzise Sensoren zur Füllstands-, Positions- und Abstandsmessung. Mit Hauptsitz in Taufkirchen bei München, einer Zweigniederlassung in Brühl bei Köln und Distributoren in 28 Ländern bietet das innovative Unternehmen seine Produkte weltweit an. Ziel ist es, den Kunden optimale Lösungen zum Thema Messtechnik bereitzustellen: Von hochwertigen Sensoren aus dem Standard-Sortiment bis zu kundenspezifischen Lösungen, vom Prototyp bis zur Serie für verschiedenste Anwendungsbereiche in Industrie und Forschung. Die in Taufkirchen hergestellten Produkte unterliegen strengsten Qualitätsanforderungen und werden ausnahmslos mit Kalibrierzertifikat ausgeliefert.


Draw-wire Sensor SX135 with Snapping Protection



Draw-wire sensors, also known as draw-wire encoders, are equipped with a highly flexible stainless-steel measuring cable which is attached to the measured object. The measuring cable is wound on a drum, which is pretensioned by a spring, the spring force of which acts against the cable being pulled out. If the measuring cable comes loose, e.g. due to sudden release when pulled out manually or due to faulty fastening, the cable will snap. This snapping is similar to the snap of a whip and can lead to injury to persons, damage to property or destroy the sensor.

To prevent this, WayCon has developed snap protection for the 10 to 25 m measuring ranges of the SX135. By using the principle of an eddy current brake, the snapping protection increases safety by reducing the speed of retraction in the event of a sudden drop in pull-out force, thus preventing the snap effect.

An eddy current brake makes use of the Lorentz force acting on an electrical conductor transverse to the field lines of a magnetic field. This results in induced eddy currents, which in turn generate a magnetic field that ultimately slows down the moving object.

SX135 series draw-wire sensors can be adapted precisely to customer-specific applications thanks to a wide range of options and special designs. The linear sensors are used, for example, in automated warehouse management, e.g. in port facilities or warehouses. Draw-wire encoders measure the travel of cranes and transmit the information to the control system. This ensures safe and precise operation of the plant. Especially in situations where people and machines are working closely together, the safety provided by the WayCon snapping protection is of particular importance.

Data sheet:
www.waycon.biz/Draw-Wire-Sensor-SX135.pdf
Product page:
www.waycon.biz/products/draw-wire-sensors/