Folge der Sägebörse auf Twitter Die Sägebörse auf Facebook Die Sägebörse auf LinkedIn

TRUMPF bringt neue Rohrschneidemaschine auf den Markt

Aktualisiert am: 26.10.2020 16:18

Rohre lassen sich jetzt noch schneller schneiden // Die Maschine punktet mit hohem Automatisierungsgrad // Blechbearbeiter können in der Anlage schwerere Rohre schneiden als bisher




Ditzingen, 26. Oktober 2020 TRUMPF bringt im Herbst die neue Generation der TruLaser Tube 5000 fiber auf den Markt. Die an vielen Stellen optimierte Laser-Rohrschneidmaschine ist schneller und bearbeitet größere und schwerere Rohre als die bisherige Generation. Anwender profitieren weiterhin von den Vorteilen der Festkörperlasertechnologie, der Prozessintegration und der guten Zugänglichkeit der Maschine.


Die Maschine macht fast alles automatisch

Rohrunterstützungen führen die Rohre während der Bearbeitung. Das stellt eine hohe Teilequalität sicher. Die Anpassung an die zu bearbeitenden Rohrdurchmesser erfolgt nun automatisch mit Stufenrollen. Im Spannbereich ist damit bei einem Materialwechsel nur noch beim Wechseln der Düse ein Eingriff des Bedieners notwendig. Alles andere übernimmt die Maschine automatisch. Das erhöht die produktive Zeit der Maschine und erleichtert die Bearbeitung kleiner Losgrößen.


Eine Anlage für fast alles

Von Bau- und Edelstahl bis zu Buntmetallen dank des Festkörperlasers bearbeitet die TruLaser Tube 5000 fiber unterschiedliche Materialarten. Neu ist, dass Anwender mit ihr jetzt auch schwerere und dickwandigere Rohre schneiden können als bisher. Hierfür hat TRUMPF das Beladegewicht auf 25 Kilogramm pro Meter erhöht und die Laserleistung von 3 auf 4 Kilowatt gesteigert. Bei Bedarf können Anwender auch den Hüllkreis der Maschine erweitern. Auf diese Weise lassen sich jetzt quadratische Rohre mit einer Seitenlänge von bis zu 130 Millimetern bearbeiten. Rechteckige Rohre lassen sich bis zu einem Hüllkreis von 180 Millimetern schneiden.


Rohre produktiver schneiden




Die bereits etablierte Funktion RapidCut sorgt dafür, dass sich die Bewegungen der Rohrachse und des Schneidkopfes überlagern. Das steigert die Dynamik der Maschine beim Schneiden kleiner Konturen um das Vierfache. Prozessoptimierungen und die gesteigerten Leistungen der verfügbaren Festkörperlaser erhöhen zusätzlich die Geschwindigkeit der neuen Maschinengeneration und ihre Produktivität. Anwender der TruLaser Tube 5000 fiber profitieren außerdem von den verschiedenen Möglichkeiten der Prozessintegration, beispielsweise einem Technologiepaket, das das Einbringen von Gewinden direkt in der Maschine ermöglicht. Die Effizienz in der Fertigung lässt sich dadurch weiter steigern.

Zu dieser Presse-Information stehen passende digitale Bilder in druckfähiger Auflösung bereit. Diese dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe Foto: TRUMPF". Grafische Veränderungen außer zum Freistellen des Hauptmotivs sind nicht gestattet. Weitere Fotos sind im TRUMPF Media Pool abrufbar.